Wirtschaftsstrafrecht | Ihr Rechtsanwalt für Strafrecht gegen Unternehmen

Betrug und Untreue, Bestechlichkeit und Korruption

Strafrecht gegen Unternehmen

Strafrecht gegen Unternehmen Bild des Strafverteidigers Volker König

Fachanwalt für Strafrecht Volker König

Das Strafrecht gegen Unternehmen spielt in der Justiz eine zunehmende Rolle. Als Fachanwalt für Strafrecht verteidige ich Geschäftsführer von Unternehmen und andere führende Mitarbeiter im Wirtschaftsstrafrecht. Das Strafrecht schützt das einer Person oder einer Gesellschaft gehörende Vermögen, wobei die begriffliche Bestimmung des Vermögens schwierig und auch umstritten ist.

Der sog. ökonomisch-juristische Vermögensbegriff ist heute vorherrschend. Das Vermögen wird auch als Gesamtheit der geldwerten Güter abzüglich der Verbindlichkeiten definiert. Dazu gehört neben dem Eigentum auch der Besitz und Gewahrsam aber auch Forderungen. Unbestimmte Aussichten und Hoffnungen haben allerdings keinen Vermögenswert und sind daher auch nicht geschützt.
Das Vermögen findet seinen strafrechtlichen Schutz in der Vorschrift des § 263 StGB.

Der Begriff des Wirtschaftsstrafrechts ist unbestimmt. Darunter versteht man besondere Straftatbestände, die in der Wirtschaft eine ganz besondere Rolle spielen. Als Wirtschaftsstraftaten werden beispielsweise Korruptionsstraftaten, Steuerstraftaten, Untreue und auch Insolvenzstraftaten aber auch Betrug in größerem Umfang bezeichnet.
Die Tat muss für das Wirtschaftsleben Bedeutung haben, um als Wirtschaftsstraftat zugeordnet zu werden.

Beiträge und Praxisfälle aus dem Wirtschaftsstrafrecht von Rechtsanwalt König