Aktuelles | Strafverteidigerblog

Strafverfahren wegen unerlaubten Handeltreibens mit Arzneimitteln, hier Anabolika

Fachanwalt für Strafrecht Volker König

Fachanwalt für Strafrecht Volker König

Im April 2015 begann ein Strafverfahren gegen einen jungen Mann, der mehrere Jahre unerlaubt mit Anabolika Handel getrieben hatte wobei seine Geschäfte bundesweit betrieb. Der Täter saß zu Beginn der Hauptverhandlung bereits über ein Jahr in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen waren äußerst umfangreich und konnten erst im März 2015 abgeschlossen werden. Es wurden in mehreren Bundesländern Ermittlungen durchgeführt, die erst im März 2015 abgeschlossen werden konnten, so dass die Staatsanwaltschaft erst zu diesem Zeitpunkt Anklage erheben konnte.

Ich habe den Mann an vier Hauptverhandlungstagen vor dem Landgericht Lüneburg zusammen mit einem Münchner Kollegen verteidigt.

Der Angeklagte ist am 15.05.2015 zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Die Strafe ist deshalb relativ gering ausgefallen, weil der Angeklagte auf den Rat seiner Verteidiger ein umfassendes Geständnis abgelegt hat und damit die Hauptverhandlung wesentlich abgekürzt hatte.

Aufgrund seiner Mithilfe bei der Aufklärung der einzelnen Fälle ist er letztlich auch am Tage der Verkündung des Urteils aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Kommentarfunktion wurde deaktiviert