Aktuelles | Strafverteidigerblog

Insolvenz: Anklage wegen Gläubigerbegünstigung

Insolvenz: Anklage wegen Gläubigerbegünstigung Meinem Mandanten war von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen worden, eine Lebensversicherung mit einem Rückkaufswert von knapp 2.000,00 € zu einem Zeitpunkt auf seine Mutter übertragen zu haben, als er sich bereits in der Krise befand, d.h. das Insolvenzverfahren unmittelbar bevorstand. Diese Übertragung soll, so die Anklage, erfolgt sein, um den angesparten Rückkaufswert dem Insolvenzverfahren zu entziehen und seine Mutter, die angeblich keinen Anspruch auf die Übertragung der…

Weiterlesen …