Aktuelles | Strafverteidigerblog

Zurückstellung der Strafvollstreckung nach § 35 BtMG

Zurückstellung der Strafvollstreckung nach § 35 BtMG § 35 BtMG eröffnet einem Verurteilten, der wegen einer Straftat zu einer Freiheitsstrafe von nicht mehr als zwei Jahren verurteilt worden ist oder bei einem Verurteilten, bei dem auf eine Freiheitsstrafe von mehr als zwei Jahren erkannt worden ist und ein zu vollstreckender Rest der Freiheitsstrafe zwei Jahre nicht übersteigt die Möglichkeit die Vollstreckung der Strafe oder eines Strafrests über längstens zwei Jahre…

Weiterlesen …