Aktuelles | Strafverteidigerblog

Zeitliche Grenze der Aufklärungshilfe

Zeitliche Grenze der Aufklärungshilfe § 46 b StGB gibt dem Gericht die Möglichkeit, die Strafe zu mildern, wenn der Täter einer Straftat die mit einer im Mindestmaß erhöhten Freiheitsstrafe oder mit lebenslänglicher Strafe bedroht ist durch freiwilliges Offenbaren seines Wissens wesentlich dazu beigetragen hat, dass eine Tat nach § 100 a Abs. 2 der Strafprozessordnung aufgedeckt werden konnte oder freiwillig sein Wissen so rechtzeitig einer Dienststelle offenbart, dass eine Tat…

Weiterlesen …

Räuberische Erpressung

Räuberische Erpressung Rechtsanwalt für Strafrecht in Uelzen Volker König hat im Jahre 2011 einen Mandanten vor dem Landgericht Stade verteidigt, dem vorgeworfen wurde, zusammen mit vier anderen Mittätern einen Rentner in Sittensen überfallen zu haben, wobei einer der fünf Täter bei dem Überfall getötet wurde, wobei der tödliche Schuss von dem Rentner abgegeben worden sein soll. Das auch gegen den Rentner eingeleitete Ermittlungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Der Fall war…

Weiterlesen …